Logo

Wiki

Geschichte

Siehe Grundlagen

Die Sirene im heutigen Sinne wurde 1819 von Charles Cagniard de la Tour erfunden, wobei ein einfacheres Modell bereits einige Jahre zuvor von John Robinson erfunden wurde. Gagniard de la Tour knüpfte damit an die Geschichte der Sirenen der griechischen Mythologie an.

Gemäß englischer Wikipedia entwickelte er sie zur Bestimmung von Tonfrequenzen (Link).

Dies kann erreicht werden indem man die Drehzahl einer Sirene erhöht oder verringert, bis sich die Tonfrequenz der Sirene der zu bestimmenden Tonfrequenz annähert, was zu einem Schwebungseffekt führt: Einem langsamen „Schwanken“ der empfundenen Lautstärke des dann als Einzelton wahrgenommenen Klangs. Es ist anzunehmen das Drehzahlen derzeit leichter zu messen waren als Tonfrequenzen! Durch den Zusammenhang zwischen Drehzahl und Tonfrequenz war so letztere bestimmt.

Der Einsatz als Warngerät verbreitete sich erst später.

Quelle: Wikipedia