Logo

Wiki

Elektror S2

Geschichte

Die Elektror S2 ist die größer wie die S1. Diese Sirene wurde ebenfalls, wie die S2 überwiegend als Werkssirene genutzt um in Fabriken mit hoher Geräuschentwicklung (Stanzerei, Schlosserei usw.) als Pausensirene, Anlaufwarnungen von Maschinen oder als internen Hausalarm (Feueralarm) zu signalisieren.

Verwendung

Die S2 wurde überwiegend als Werkssirene (Anlaufwarnung von Maschinen, Pausensirene, Feueralarm etc.) verwendet. Darüber hinaus diente sie auch als zusätzlicher Signalgeber für Einbruchsmeldeanlagen. Vereinzelt kam sie auch in kleineren Dörfern zur Warnung der Bevölkerung und Alarmierung der Feuerwehr zum Einsatz.

Technik

Diese von oben ansaugende Sirene hat einen vergleichbaren Aufbau wie auch die anderen S-Modelle. Als Antrieb dient ein Reihenschlußmotor (Allstrommotor), alle Gehäuseteile sind Aluminium. Es gibt ein zweiteiliges Schutzdach.

Technische Daten

Hersteller Elektror
Herstellerjahre vor dem 2. WK - unbek.
Herstellerbezeichnung S2
Nennspannung 220V
Nennstromaufnahme 1,5 A (220V)
Anlaufstrom 5 A (220V)
Nennleistung (Aufnahme/Abgabe) 330 W / 125 W (bei 220V)
Gewicht 3,9 kg
Drehzahl 6000 u/min
Portzahl 7
Tonfrequenz (Nennwert) 700 Hz

Besonderheiten

Es existieren baugleiche Modelle von der Firma Auer als SE3und Funke + Huster als FII, die in der technischen Daten vergleichbar sind. Ausserdem gibt es ein verwandtes Modell als S2A.